10. Sieg in Folge für die Damen1!

D1 Bild.JPG-VOLLEYTEAM ROADRUNNERS | Volleyball in meiner Stadt!

Nach drei langen, spielfreien Wochen, in denen trotzdem hart weitertrainiert wurde, waren am ersten Adventwochenende gleich zwei Spiele angesetzt. Am Samstag startete gegen Volley16 die Rückrunde des Grunddurchganges der Landesliga und am Sonntag hieß es Anpfiff zum Cup-Achtelfinale. 

Erneut ließ das dichte Programm die Damen1 nicht aus der Fassung bringen und so konnten beide Matches durch eine hervorragende Mannschaftsleistung deutlich gewonnen werden. 

Aber nicht nur die Spielerinnen am Feld, sondern auch die gesamte Ersatzbank, die Trainingsgäste, das Publikum und so weiter waren an dem insgesamt unglaublichen 10. Sieg in Folge beteiligt…

 

Den Anfang des Doppelwochenendes machte am Samstag die Begegnung mit der jungen Mannschaft von Volley16. Obwohl das Hinspiel mit einem 3:0 Sieg für VTR endete, war man auf ein anspruchsvolles, nicht einfaches Match vorbereitet. Der erste Satz, der trotz extrem starken Services von den Gegnerinnen, mit einer fast 90% - Sideoutquote gewonnen werden konnte, ließ zwar auf einen schnellen Sieg hoffen, allerdings wendete sich das Blatt im zweiten Satz komplett und so wurde die Annahme und die daraus resultierenden Probleme zum Verhängnis. Auch wenn gegen Ende wieder gekämpft wurde, war der Rückstand dennoch schon zu groß und somit ging der zweite Satz verdient an Volley16. Im dritten und vierten Durchgang ging es Schlag auf Schlag, beide Mannschaften waren lange gleichauf, denkbar knapp endete der dritte Satz mit einem nur zwei-Punkte-Vorsprung zugunsten der Damen1. Ein ähnliches Bild bot sich im vierten Satz, erst als Zuspielerin Kathrin Nussmüller gegen Ende eine eindrucksvolle Serviceserie vollbrachte, konnte der Sieg sicher heimgeholt werden. Wichtige drei Punkte um die Tabellenführung weiter auszubauen!

 

VTRW1-V16: 25:18,15:25,25:23,25:17

 

Wenig Zeit blieb zum Erholen, denn am Sonntagabend ging es schon mit dem Cup-Achtelfinale weiter. Wie schon im Finale des Vorjahres wurde der VC Simmering mit einem 3:0 Erfolg in die Schranken gewiesen. Obwohl die Gegnerinnen nie unterschätzt wurden (das erste Match in der Landesliga konnte nur knapp mit einem 3:2 Sieg beendet werden), war das Ergebnis letztendlich klarer als gedacht. Selbst im ersten Satz konnte durch eine eindrucksvolle Mannschaftsleistung ein 1:8 Rückstand noch gedreht werden und auch im zweiten Satz lief man sehr lange einem Rückstand hinterher. Erst bei 22:22 kam die Wende. 

Erneut war die Stimmung am Feld und außerhalb sensationell, nicht nur weil jeder einzelne Punkt gefeiert wurde. 

 

,, Wir haben zwar am Sonntag schwächer serviert als am Tag davor, aber das Ganze mit einer hervorragenden Block- und Angriffsleistung kompensiert. Die Mannschaft ist extrem facettenreich, ich kann jederzeit auf allen Positionen wechseln. Wir haben richtig gutes Volleyball gespielt und verdient den Sieg geholt. Natürlich tragen alle zu diesem Erfolg bei, aber besonders herausheben möchte ich den Libero-Youngster A. Pichler, die beide Tage sensationell am Feld agiert hat“, zeigt sich Trainer Sebastian Kantor stolz. 

 

VTRW1-VCS: 25:21, 25:23, 25:20

 

Aufgrund des 3:0 Triumphes der Damen3 über die Mannschaft Ex-Yu, kommet es nun am 27. Jänner zum vereinsinternen Duell um den Einzug ins Halbfinale. Ein Pflichttermin zum Zuschauen, nicht nur für alle Roadrunners. 

 

 

#massiv