Perfekter Saisonstart für die Damen 1!

01a7e825-9bdf-4e8d-a049-f219f4ff6936.JPG-VOLLEYTEAM ROADRUNNERS | Volleyball in meiner Stadt!

Vergangenes Wochenende, standen nach der langen Sommerpause und intensiven Vorbereitungszeit, gleich zwei Meisterschaftsspiele auf dem Programm. Nach einigen internen Umbrüchen im Sommer, sprich mehreren Abgängen sowie, dafür auch, vielen Neuzugängen, wusste man davor nicht ganz, was in den beiden Partien erwartet werden sollte.

 

Am Samstag lautete der Gegner Volley16. Die junge Truppe hielt zwar im ersten Satz brav dagegen, im weiteren Spielverlauf ließen ihnen die Damen1 keine Chance mehr und gewannen das Match in nur knapp einer Stunde mit 3:0.

Trainer Sebastian Kantor konnte alle Spielerinnen einsetzen und somit auch einiges austesten für das wichtige Match am darauffolgenden Tag.

Wichtig in dem Sinne, denn es sollte das erste interne VTR-Landesliga-Derby seit einigen Jahren werden, da die Damen4 heuer ihre erste Saison in Wiens höchster Liga spielen.

Beide Mannschaften, kennen sich von diversen Trainings bzw. Freundschaftsspielen sehr gut. Trotzdem wurde es alles andere als eine einfache Partie. In hart umkämpften vier Sätzen, behaupteten die Damen1 letztendlich ihre Position im Verein und gingen mit einem 3:1 Erfolg vom Feld.

Die Damen4 erwischten einen perfekten Beginn und sicherten sich somit gleich einige Punkte Vorsprung, die die Damen1 aber dank einer Aufholjagd wieder einholen und den ersten Satz noch für sich gewinnen konnten. Im zweiten Satz schossen die Aufsteigerinnen erneut voran, bei den Damen1 schien dagegen nichts wirklich funktionieren zu wollen und somit kam es verdient zum Satzausgleich.

Satz 3 und 4 boten ein einander ähnliches Bild. Lange Ballwechsel, höchster Einsatz sowie Emotionen pur dominierten den Rest dieses sehr spannenden Matches.

 

Die beiden Siege sorgen nicht nur für einen perfekten Saisonstart, sondern auch sechs wichtige Punkte für die Tabelle!

 

VTRW1-Volley16: 3:0 (25:22, 25:15, 25:17)

VTRW1-VTRW4: 3:1 (25:21, 12:25, 25:22, 25:14)