Damen 1 - 3 Siege aus 3 Spielen

WhatsApp Image 2022-11-15 at 1.40.44 PM.jpeg-VOLLEYTEAM ROADRUNNERS | Volleyball in meiner Stadt!

Die Damen 1 hat 2 erfolgreiche Wochen hinter sich. Das Doppelwochenende Zuhause sowie das Auswärtsspiel gegen Wolfsberg konnten sie jeweils für sich entscheiden!

 

 

Spiel 1:  VTR vs ATSE Graz (3:2)

In knapp 2h Spielzeit konnte sich die Damen 1 in einem spannenden Spiel gegen Graz durchsetzen. Nachdem die ersten beiden Sätze an unsere Mädels gingen (25:22, 25:15) konnte Graz Satz drei (25:23) und vier (25:23) knapp für sich entscheiden. Im Tiebreak behielten die Wienerinnen allerdings die Oberhand (15:12). VTR‘s Außenangreiferin Anzhelika Karjalainen verletzte sich im dritten Satz schwer am Knie und wird die Saison ausfallen. Gute Besserung nochmal!

 

Spiel 2: VTR vs VC Hausmannstätten (3:0)

In drei guten Sätzen, die vor allem von starker Blockarbeit der Wienerinnen geprägt waren, besiegte die D1 die bis dahin ungeschlagenen Mädels aus Hausmannstätten. Es gelang diesmal, von Anfang an die Devise von Trainerin Sabina Basagic, „einfach mal zu spielen“, umzusetzen. Alle Spielerinnen zeigten sich kämpferisch und so gingen alle drei Sätze verdient aufs Konto der Wienerinnen (25:23, 25:21, 25:20).

 

Spiel 3: VTR vs VBK Wolfsberg (3:2)

Mit einem aufgrund von Krankheit / Verletzungen stark dezimierten Kader reiste das Team mit nur 10 Spielerinnen nach Wolfsberg. Nach einer langen Fahrt startete man etwas verschlafen und lag schnell mit 6:2 hinten. Doch eine Serviceserie von Katharina Sallaberger brachte VTR bis auf 11:7 nach vorne. Diesen Vorsprung konnte die D1 halten und sicherte sich diesen Satz (25:19). Satz zwei war geprägt von vielen Eigenfehlern und ging an die Heimmannschaft (16:25). Die nächsten Sätze zeichneten sich durch starke Defenseaktionen beider Teams aus. Satz drei konnte VTR für sich entscheiden (25:21). Wolfsberg gab sich nicht so leicht geschlagen und gewann Satz vier (19:25). Der Tiebreak brachte die Entscheidung in diesem spannenden Spiel (15:13)!

 

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an alle Zuschauer*innen, die uns bei den Heimspielen lautstark unterstützt haben!

Ebenso möchten wir uns bei Peter und Michi bedanken, die als Fahrer die weite Reise nach Wolfsberg mit uns bestritten!